Skip to content

Politische Theorie des Antisemitismus

March 1, 2010

Samuel Salzborn hat den Versuch unternommen ein Buch zu schreiben, das unterschiedliche Ansätze der Erklärung des Antisemitismus zusammenfasst und vergleicht. Dieses ist kürzlich unter dem Titel »Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne« im Campus-Verlag erschienen.
In der Veranstalungsreihe »Ermittlungen gegen die Realität« hielt Salzborn einen 45minütigen Vortrag zum selben Thema. Darin fasst er die Antisemitismustheorien u.a. von Freud, Sartre, Horkheimer/Adorno, Hannah Arendt und Moishe Postone kusorisch zusammen und kommt auch auf die Bedeutung der Staatskonstitution für den Antisemitismus zu sprechen. Das Referat ist m.E. aufgrund der Vielfalt der genannten Namen und Begriffe für Einsteiger_innen kaum geeignet.

Download: ogg via archive.org; mp3 via MF

Ankündigungstext:

Eine fachliche Stärke der sozialwissenschaftlichen Disziplinen innerhalb der Antisemitismusforschung liegt darin, historisch und empirisch ermittelte Erkenntnisse über Erscheinungsformen und Wirkweisen des Antisemitismus in theoretischer Perspektive zu interpretieren. Die Blickrichtungen, die dabei Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie einnehmen, sind sehr unterschiedlich: mal steht das Individuum, mal die Masse, ein anderes Mal die gesellschaftliche Struktur, dann wieder die diskursiven Vermittlungen im Mittelpunkt, hier geht es um Weltanschauungen und Ideologien, dort um Affekte und Emotionen. Obgleich immer wieder eingefordert, wurde der Versuch einer Vermittlung zwischen diesen unterschiedlichen theoretischen und konzeptionellen Ansätzen zur Erklärung von Antisemitismus bisher nicht vorgenommen, die fachlichen Blickwinkel blieben relativ beziehungslos nebeneinander stehen.

Hier soll nun der Versuch einer Skizze für eine solche Vermittlung unternommen werden, die zweierlei verfolgt: einerseits soll es um einen Aufriss wesentlicher Erkenntnisdimensionen von Politikwissenschaft/Philosophie, Soziologie und Psychologie gehen, andererseits soll in dem Kontext ein Vorschlag für eine integrative, politische Theorie des Antisemitismus vorgestellt werden.

PD Dr. Samuel Salzborn ist zur Zeit Vertretungsprofessor für Demokratie- und Demokratisierungsforschung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Giessen.

From → Uncategorized

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: